Hier gibt's die aktuellen Rezensionen!

Benny Golson says...[click here]

 

Link zu TCB Records Switzerland

CD Details

Suite in 8 Movements for acoustic Jazz sextet

All Music composed and arranged by Roman Schwaller 2005

 

Derrick Gardner, trumpet (USA), Adrian Mears, trombone (AUS), Roman Schwaller, tenor sax (CH) , Oliver Kent, piano (A), Thomas Stabenow, bass (D), Mario Gonzi, drums (A)


Recorded October 10 and 11, 2005 at Studio 2, Radio Studio Zrich. Recording and Mixing Engineer: Andy Neresheimer. Executive Producer for Swiss Radio DRS 2: Peter Brli. A coproduction with Swiss Radio DRS 2. Mastered by Rolf Stauffacher at stubio b. Produced by Roman Schwaller. TCB Records, Release No. 26102.
Executive Producer for TCB Records: Peter Schmidlin. 

 

 

 

 

CD-Promotiontour vom 4. - 16. Mai 2006

 

 

 

Links zu Pressestimmen, Texten und Bildern

 

 

 

 

Pressetext

Das aktualisierte Rowohlt-Jazz-Lexikon bezeichnet den Schweizer Roman Schwaller zu Recht als einen der wichtigsten Tenorsaxofonisten seiner Generation in Mitteleuropa. Seine spezifische Art, Floskeln zu sequenzieren, hohe Tne zu beugen, Ruhepunkte zu setzen, Drive anzufachen (Kritiker-Zitiat) liessen ihn als individuelle Stimme ohne weiteres identifizieren. Nun prsentiert er mit seinem bisher wohl ambitioniertesten Projekt The Thurgovian Suite, das ihm sein Heimatkanton ermglichte, sein neues, international hochkartig besetztes Sextett.

Schwaller hat sich lngst als Bandleader einen Namen gemacht, sei es mit seinem Quartett mit dem legendren Schlagzeuger Jimmy Cobb, Three Generations of Tenorsax (mit Johnny Griffin), Swiss Tenors (mit Andy Scherrer), seinem Nonett oder wie zuletzt mit seinem Billie Holiday gewidmeten Programm (mit Cobb und dem Bassisten Isla Eckinger). Dabei hat er schon bisher viele Arrangements beigetragen und auch selbst komponiert. Der Kanton Thurgau schenkte ihm vor zwei Jahren mit einem Frderpreis Zeit zum bisher grssten Opus: The Thurgovian Suite fr ein Sextett. Die acht Stze umfassende Komposition, modern straight ahead, aber ausfhrlicher komponiert und arrangiert, reflektiert Schwallers Jazzlaufbahn. Jeder Part besteht aus verschiedensten Teilen, die harmonischen und rhythmischen Strukturen werden aufgebrochen und fhren zum Teil in unerwartete, andere Ebenen.

The Thurgovian Suite wird von Roman Schwaller und einem ganz namhaften Sextett vorgestellt: Nebst Schwaller mit dabei der amerikanische Startrompeter Derrick Gardner, langjhriges Mitglied des Count Basie Orchestras, der auch mit Musikern wie George Benson, Dizzy Gillespie, Nancy Wilson oder Joe Williams zusammen arbeitete. Der australische Posaunist, Komponist und Jazzlehrer Adrian Mears wird oft als Ausnahmemusiker bezeichnet. Er besticht nicht nur auf seinem Instrument, sondern auch durch die Kreativitt seines sonstigen musikalischen Schaffens und wurde 1990 in seiner Heimat als Best Australian Trombonist gewhlt. Mears ist wie der Schlagzeuger Mario Gonzi bekannt fr seine rhythmische Vielfalt und seinen treibenden Beat Mitglied des weltberhmten Vienna Art Orchestras, dem auch Schwaller mal angehrte. Der Hans-Koller-Preistrger Oliver Kent aus Wien, lange als Geheimtipp gehandelt und gehrt zur Garde der europischen straight ahead Pianisten. Der Mnchner Bassist Thomas Stabenow, Professor an der Musikhochschule in Mannheim und Besitzer eines eigenen Labels ist einer der gefragtesten deutschen Jazzbassisten. Stabenow hlt sich gerne im Hintergrund, bietet aber jeder Band die Basis fr ihr Schaffen und beeindruckt durch eine stupende Technik ebenso wie durch sein verschmitzt verschachteltes Spiel.

Das neue Roman Schwaller Sextett eine bestechende Formation mit grossen Solisten, aber auch einer beeindruckenden Ensembleleistung. Die Band wird im Mai 2006 eine zweiwchige Tournee absolvieren und die neue CD, die auf dem Schweizer Label TCB Records im Januar 2006 erscheinen wird, prsentieren.

Das Projekt wird untersttzt von der Kulturstiftung des Kantons Thurgau und der Schweizer Kulturstiftung Pro Helvetia.
 

 

 

Kurzbiographien:

Derrick Gardner (trumpet) stammt aus Chicago, Illinois. Er gehrt zu den besten amerikanischen Jazztrompetern seiner Generation und arbeitete zusammen mit dem Count Basie Orchestra, Frank Foster, Dizzy Gillespie, George Benson, Nancy Wilson, Clark Terry, Rufus Reid, Joe Williams, James Moody, Harry Connick Jr. und seinem eigenen Sextett The Jazz Prophets. Neben seiner Konzertttigkeit unterrichtet er Trompete an der Michigan State University. Derrick Gardner ist bekannt fr seinen aussergewhnlichen musikalischen Erfindungsreichtum und seine lebendige Imaginationsfhigkeit.

 

Adrian Mears (trombone) gilt als der australische Ausnahmeposaunist und komponist schlechthin und erhielt 1990 die Auszeichnung als Best Australian Trombonist. Seit zwlf Jahren lebt er in Europa. Verschiedene Projekte fhrten ihn mit Musikern und Formationen wie der McCoy Tyner Big Band, James Morrison, Don Pullen, Eddie Palmieri, Paquito DRivera, Bobby Shew, Charlie Mariano, Kenny Wheeler, Jeff Williams, Ugetsu und den Scales Brothers zusammen.. Adrian ist festes Mitglied des Vienna Art Orchestras. Unter eigenem Namen erschien mit New Orleans Hardbop bereits seine zweite CD. Dieses Projekt realisierte er zusammen mit Domenic Landolf, Peter Madson, Stephan Kurmann und Jeff Boudreaux. Adrian Mears ist Dozent an der Jazzschule Basel.

 

Roman Schwaller (tenorsax) wurde 1957 in Frauenfeld geboren und hatte Unterricht am Konservatorium in Winterthur und der Swiss Jazz School in Bern. Von 1979 bis 1989 war er Mitglied im Vienna Art Orchestra und konzertierte u. a. mit Dizzy Gillespie, Mel Lewis, Jimmy Cobb, Johnny Griffin, Sal Nistico, Benny Bailey, Joe Haider, Klaus Weiss, Dusko Goykovich, Art Farmer, Conte Candoli und dem Count Basie Orchestra. Das musikalische Schaffen von Roman Schwaller ist zudem durch 62 Schallplatten- und CD-Aufnahmen dokumentiert. Er ist Initiator und knstlerischer Leiter des Igenerations - Internationales Jazztreffen Frauenfeld und erhielt im Jahr 2000 einen Kompositionsauftrag der Schweizer Kulturstiftung Pro Helvetia fr sein Nonett-Projekt The Original Tunes, das mit grossem Erfolg 2001 uraufgefhrt und verffentlicht wurde. Fr sein Werk wurde er mit zahlreichen Auszeichnungen und Preisen geehrt.

 

Oliver Kent (piano) wurde 1969 in Innsbruck geboren und studierte am Konservatorium der Stadt Wien. Er gilt als einer der markantesten jngeren Jazzpianisten der europischen Szene. Konzerte und Tourneen fhrten ihn mit renommierten Musikern und Gruppen wie Art Farmer, Idris Muhammad, Johannes Enders, Karl Ratzer, Pete Yellin, Jimmy Cobb und Benny Bailey zusammen. Zu seinen zahlreichen Auftritten mit den Bands von Eddie Henderson, Valerie Ponomarev, Perfekt 5 und dem Franco Ambrosetti Quartett kamen Kompositionsauftrge fr das Quintett Moons Around Venus von Ingrid Jensen und Herwig Gradischnig dazu. 2001 grndete er seine eigene Band Selim und trat einen Lehrauftrag am Konservatorium der Stadt Wien an. 2002 wurde ihm der Hans-Koller-Preis in der Kategorie Sideman of the year verliehen.

 

Thomas Stabenow (bass) studierte an der Musikhochschule Stuttgart und ist heute Professor an der Musikhochschule in Mannheim und Besitzer des Plattenlabels Bassic Sound. Bis 1998 war er Mitglied der Peter Herbolzheimer Rhythm Combination & Brass. Seine Arbeit ist durch eine Vielzahl von Aufnahmen belegt, u.a. mit Stan Getz, Eartha Kitt, Chaka Khan, Al Jarreau, Charlie Mariano, David Friedman und Dianne Reeves. Er konzertierte in diversen Bigbands mit Rob McConnell, Jerry van Rooyen, Paul Kuhn, Jens Winther und Benny Golson. Er ist Trger zahlreicher Preise und Auszeichnungen.

 

Mario Gonzi (drums) lebt heute in Wien, wo er 1966 auch geboren wurde und am Konservatorium studierte. Er spielte u. a. mit dem Art Farmer Quintett, Johnny Griffin, Benny Bailey, Scott Hamilton, Bob Berg, Bob Brookmayer, Dado Moroni, Joe Haider, Ed Schuller, Clark Terry, Benny Golson, Don Friedmann und ist festes Mitglied des weltberhmten Vienna Art Orchestras. Neben seiner Ttigkeit als einer der beliebtesten europischen straight-ahead-drummer ist er Mitglied bei Gansch & Roses und Klaus Dickbauers Nature Way. 2001 wurde ihm der Hans-Koller-Preis in der Kategorie Sideman of the year verliehen.  Ausserdem ist Mario Prsident des Frank Sinatra Research Instituts.

 

 

 

Untersttzung durch:

Frderpreis des Kulturamtes des Kantons Thurgau mit Projektuntersttzung der Kulturstiftung des Kantons Thurgau und der Schweizer Kulturstiftung Pro Helvetia           

 

For booking contact  Von Virg Music Management  

 

 

 

Studioaufnahmen von Peewee Windmller

Radio- und CD-Produktion fr Radio DRS 2 und TCB Records Switzerland am 10. und 11. Oktober 2005 im Studio 2 von Radio Studio Zrich.

 

 

 Click to enlarge  Click to enlarge
   
Aufstellung der Blser im Studio; sieht aus

wie bei einer Blue Note-Session.!

Thanks to Andy Neresheimer!

Part I als Schlagzeugnoten
   
   
 Click to enlarge  Click to enlarge
   
The recording Frontline Oliver mit Roman und Derrick im Hintergrund
   
   
 Click to enlarge  Click to enlarge
   
Sicht von Thomas Stabenows Platz aus Mario enjoying the session
   
   
 Click to enlarge
 
Die Band im Gang des Radio Studios Zrich

 

 

 

 

 

Listen to all Tunes of the new CD!

 

 

 

 

Mehr Bilder gibt's in der ausfhrlichen Bildergalerie!

 

Click to enlarge

 

Unterfahrt Mnchen, 1. Oktober 2005

 

 Click to enlarge

 

Derrick Gardner, Isebhnli Baden

 

 Click to enlarge

 

Roman Schwaller, Isebhnli Baden

 

 Click to enlarge

 

Adrian Mears, Unterfahrt Mnchen

 

 Click to enlarge

 

Oliver Kent, Unterfahrt Mnchen

 

Click to enlarge

 

Thomas Stabenow, Isebhnli Baden

 

 Click to enlarge

 

Mario Gonzii, Unterfahrt Mnchen

 

 Click to enlarge

 

Unterfahrt Mnchen, 1. Oktober 2005